Wallbox

Den eigenen Solarstrom tanken: Kopplung von Wallbox & PV-Anlage 

Die Verwendung von selbst erzeugtem Strom aus einer Photovoltaik-Anlage ist die sauberste und kostengünstigste Möglichkeit, ein Elektroauto zu betreiben. Die Stromgestehungskosten liegen bei nur 8 bis 12 Cent pro Kilowattstunde, wodurch sich die Anlage besonders schnell durch den Betrieb eines Elektroautos amortisiert. Was du alles zur Kopplung deiner PV-Anlage mit einer Wallbox wissen musst, und warum es sich besonders lohnt, das E-Auto mit dem eigenen Solarstrom zu tanken, erfährst du in diesem Artikel. 

Darum lohnt sich das Laden mit Solarstrom 

Die Installation und Kopplung einer Wallbox mit der eigenen Photovoltaikanlage bietet viele Vorteile. Darunter sind die wichtigsten Gründe: 

  • Umweltschutz:  
    Durch die Kombination einer Wallbox mit einer PV-Anlage können Emissionen reduziert und der Umweltschutz gefördert werden. Während bei einer Ladung eines Elektroautos mit Netzstrom nur 46 % erneuerbarer Strom enthalten ist, ist Strom aus der eigenen PV-Anlage zu 100 % erneuerbar und verursacht keine CO2-Emissionen.  
  • Energie- und Kostenersparnis:  
    Wird das E-Auto mit Solarstrom geladen, können Ladepreise zwischen 8 und 11 Ct/kWh erzielt werden. Dies stellt einen enormen Kostenvorteil gegenüber dem Laden mit Strom aus dem Netz dar, der im Durchschnitt 35 Ct/kWh beträgt. 
  • Unabhängigkeit:  
    Eine PV-Anlage produziert unabhängig vom öffentlichen Stromnetz Strom. Mithilfe einer im Stromspeicher enthaltenen Notstromfunktion kann sie das E-Auto auch bei Stromausfall weiter versorgen. Wenn das Auto also überwiegend mit eigenem Solarstrom geladen wird, steigt die Unabhängigkeit von der öffentlichen Infrastruktur.  
  • Geringe Wartungskosten:  
    Im Vergleich zu konventionellen Heiz- und Stromsystemen sind die Wartungskosten bei Wallboxen und Photovoltaikanlagen deutlich geringer. Beide sind nämlich wartungsarm und weisen eine lange Lebensdauer auf. 
  • Förderungen: 
    In Deutschland gibt es verschiedene Förderprogramme, die den Ausbau von PV-Anlagen und Wallboxen unterstützen. Diese staatlichen Zuschüsse können die Anschaffungs- und Installationskosten erheblich senken. 

Kopplung von Wallbox mit der Photovoltaikanlage 

Damit eine Wallbox mit der eigenen Photovoltaikanlage verbunden werden kann, muss sie eine geeignete Schnittstelle zur Kommunikation mit der PV-Anlage besitzen. Auch das Energiemanagement der Solaranlage muss für diese Schnittstelle ausgelegt sein. Ohne einen geeigneten Energiemanager versorgen Wallboxen ein E-Auto mit dem gerade im Haushalt verfügbaren Strom. 

Grundsätzlich kann jede Wallbox mit Strom aus einer Photovoltaikanlage betrieben werden. Um jedoch sicherzustellen, dass gezielt mit Solarstrom geladen wird, wenn dieser zur Verfügung steht, sollte die Wallbox eine Solarladefunktion besitzt. 

Es empfiehlt sich, eine Wallbox vom gleichen Hersteller wie der Stromspeicher einer Photovoltaikanlage zu wählen. Dadurch sind Wallbox und Stromspeicher optimal aufeinander abgestimmt. Der Speicher übernimmt das gesamte Lademanagement und gibt überschüssigen Solarstrom automatisch an die Wallbox weiter. 

Kann ich mein E-Auto ausschließlich mit Solarstrom aus der Wallbox laden? 

Ja, wenn die angeschlossene Photovoltaikanlage über eine ausreichende Größe verfügt, ist das möglich. Zusätzlich ist es ratsam, die Anlage mit einem Stromspeicher auszustatten, um jederzeit vollständig mit Solarstrom zu tanken. Ohne einen Batteriespeicher muss das Elektroauto immer genau dann laden, wenn die Photovoltaikanlage mehr Strom produziert als gerade im Haushalt benötigt wird. 

Bei der Installation einer Ladestation sollte die Überlegung getätigt werden, eine 11 oder 22 kW Wallbox anzuschaffen. Bei einer 11-kW-Ladestation kann durch den langsameren Ladevorgang mehr selbst produzierter Solarstrom genutzt werden. Bis zu dieser Ladeleistung wird auch von den Netzbetreibern kein separater Zähler gefordert. 

Eine 22-kW-Ladestation kann ein Elektroauto schneller aufladen. Allerdings besteht hierbei die Gefahr, dass es nicht zu 100 % mit dem eigenen und günstigeren Solarstrom aufgeladen wird. Eine Photovoltaikanlage kann nur an wenigen Tagen ausreichend Leistung ohne zusätzlichen Netzbezug bereitstellen, wodurch zum Laden extra Strom aus dem Netz dazugekauft werden muss.  

Wichtig: Bei 22 kW Ladeleistung ist eine Genehmigung durch den Netzbetreiber erforderlich! 

Intelligentes Lademanagement 

Viele Wallboxen verfügen über ein Lademanagement, das die Photovoltaikanlage berücksichtigt. So kann jederzeit in Echtzeit eingesehen werden, wie viel Strom aus der Photovoltaikanlage zum Laden des E-Autos genutzt wurde und welcher Teil aus dem Stromnetz stammt. 

Ein Energiemanager ist ein intelligenter Zähler zur Messung des Stromverbrauchs aller Geräte im Haushalt. Dadurch kann die Wallbox die Ladeleistung effizient regeln und stellt sicher, dass immer genau die Menge an Solarstrom zum Laden genutzt wird, die gerade im Überschuss zur Verfügung steht. Wichtig ist, dass Wallbox, Photovoltaikanlage und Energiemanager gut aufeinander abgestimmt arbeiten, um ein effizientes System zu gewährleisten. 

​Fazit

Die Kopplung einer Wallbox mit einer eigenen Photovoltaikanlage bietet insgesamt viele Vorteile. Durch die Nutzung von selbst erzeugtem Solarstrom können nicht nur die Umweltauswirkungen minimiert, sondern auch erhebliche Kosten eingespart werden. Die PV-Anlage erzeugt 100 % erneuerbare Energie, reduziert CO2-Emissionen und ermöglicht Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz. 

Besonders attraktiv ist die Investition aufgrund der geringen Wartungskosten im Vergleich zu konventionellen Systemen. Staatliche Förderprogramme können die Anschaffungs- und Installationskosten zusätzlich deutlich reduzieren. 

Die Entscheidung zwischen einer 11-kW- und 22-kW-Wallbox hängt von der Größe der Photovoltaikanlage und dem individuellen Nutzungsverhalten ab. Ein intelligentes Lademanagement, das die Photovoltaikanlage berücksichtigt, spielt eine entscheidende Rolle, um die Effizienz des Systems zu maximieren. 

Wenn du jetzt deine aktuelle PV-Anlage mit einer Wallbox aufrüsten willst oder dich für eine neue Solaranlage mit integrierter Wallbox interessierst, dann vereinbare ein kostenfreies und unverbindliches Beratungsgespräch mit einem unserer Solarexperten! 

Jetzt Anfragen

und von unseren Solarexperten kostenlos beraten lassen!

Robert Jovanovic

Geschäftsführer Solarland Bayern SLB GmbH

Kontaktieren Sie uns:

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8:00-16:00

+49 (89) 7168033-0

oder:

Wählen Sie jetzt Ihren Wunschtermin und sprechen Sie direkt mit unseren Experten.